2re2li
  Startseite
    ° reisen
    °die ordnungshüterin
    °projekt haus
    °stricken aktuell
    °wollfee3
    °projekte
    °leben ohne stricken
    °der wollbunker
    °leiche im keller
    °galerie
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Hathor the CowGoddes
   Islandwolle
   Waldkindergarten Düsseldorf
   Yahoo-Group Selbstbewusst-schwanger

http://myblog.de/2re2li

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Afrika!

Ich hatte das Glück, wieder alleine mit Freundinnen verreisen zu dürfen. Diese Reise ging auf die südliche Hälfte unseres Planeten, Ziel Johannesburg in Südafrika. Von dort aus buchte ich mir eine Tour zu den Viktoria Falls in Zimbabwe, denn das war für mich nach dem Erlebnis "Salto Angel" im letzten Jahr ganz klar, dass ich einmal im Leben dort stehen und duschen möchte. Die Tour ging durch Botswana, in 7 Tagen rissen wir ca 3000km mit 11 internationalen Mitreisenden in unserem Minibus und unserem Guide ab. Es hat sich gelohnt. Allein der Besuch des Chobe Nationalparks lässt mein Herz immer noch wild schlagen, ich hatte bisher noch niemals Elefanten (hunderte! Es sind wohl über 50.000 im Chobe) so nah erlebt und auch noch niemals eine Löwenmutter ihre Kinder brüllen gehört. Und die einzigartige Landschaft....es war zu diesem Zeitpunkt bereits um mich geschehen. Was ich auch toll fand: es war keine Luxusreise, sondern mit Zelt und Schlafsack. Ich kannte keinen und hatte dennoch unglaublich tolle Momente mit meinen kurzfristigen besten Freunden. Wir redeten, spielten (okay! Ich hab mich erst am vorletzten Abend zum Trinkspiel breit schlagen lassen), blödelten und feierten am Feuer, sprangen nachts in Unterwäsche in den Pool, besuchten Parties von Menschen, die wir nicht kannten, schliefen kaum und hatten phantastische Running Gags. Selten habe ich (bezogen auf den gesamten Urlaub) so gelacht. Es war eine wunderbare Zeit ! Da mein Laptop gerade abgeraucht ist, gibt es jetzt nur ein paar Gesamteindrücke.
Nach der Rückkehr von der Tour nach Joburg (übrigens eine wunderbare Stadt, nicht architektonisch, sondern menschlich! Wie überhaupt, die gesamten Region voller unglaublich warmherziger, humorigen und freundlichen Menschen ist, ich habe nicht einmal eine Situation gehabt, als Weiße entweder angefeindet oder sonstwie schlecht behandelt worden zu sein. Vielmehr hatte ich die unglaublichsten Gespräche, und das mit Leuten auf der Straße, und ich bin nach wie vor höchst beeindruckt, wie weit sich die Südafrikanische Regenbogen Nation bereits entfaltet hat!) ) schlief ich eine Nacht dort, fuhr am nächsten Morgen mit Greyhound nach Nelspruit und von dort aus 2Std per Taxi nach Zwasiland, wo meine Freundin mit ihrer Tochter inzwischen angekommen waren. An der Grenze holte sie mich ab, ich bin zum ersten Mal zu Fuß über eine Grenze gegangen. In Zwasiland blieben wir 2 Tage im Ezulwini Tal inmitten wunderschöner Landschaft umgeben von Zebras, Hippos und Krokodilen. Und unglaublich grüne Natur und roter Erde. Und goldenem Licht. Von da aus reisten wir weiter zum Meer ins KwaZulu Natal, Ziel St. Lucia Wetland. Einmal im indischen Ozean baden! Unterwegs auf Schotterpisten mit leerem Tank, durch Esel- und Kuhherden hindurch, Frauen mit rotbemalten Gesichtern, wir taten Dinge, die uns Spass machten, wie z. B. einen deutschen Anhalter an der Grenze mitzunehmen (der eigentlich direkt nach Durban wollte, sich uns aber spontan anschloss und die 3 Tage mit in den indischen Ozean sprang), kiloweise Avocados, Nüsse und Obst essen (und flaschenweise unglaublich guten südafrikanischen Rotwein trinken! Selbst der günstigste schmeckt nach Samt) , uns treiben lassen, Tiere beobachten, spazieren gehen, Fotos machen, dem Internet hinterher hecheln, die überall guten Duschen ausgiebig probieren, einkaufen und kochen, in Dorms schlafen, und vor allem: viel lachen und das Leben genießen. Einfach nur genießen. Die Menschen und das Leben.
18.5.14 11:49
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Isabelle (18.5.14 12:31)
Ach, das liest sich einfach wundervoll. Schön, dass Du dort warst!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung